schließen
Wir sind für Sie da!

In lebensbedrohlichen
Notfällen: 112

Notaufnahme
Klinik St. Josef Buchloe
+49 (0)8241 504-0
Notaufnahme
Klinik Füssen
+49 (0)8362 500-555
Notfallzentrum
Klinikum Kaufbeuren
+49 (0)8341 42-3001
Notfall
A A A
» DeGIR-Zentrum

DeGIR-Zentrum Kaufbeuren

Die Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie verleiht ein Gütesiegel an solche Kliniken mit entsprechend ausgerichtete Instituten, die kontinuierlich interventionelle Gefäßmedizin mit minimal-invasiver Therapie auf hoher radiologischer Expertise sicherstellen.

Bei Interventionell-radiologischen Eingriffen können minimal-invasiv Durchblutungsstörungen behandelt werden. Dieses Verfahren ist oftmals der herkömmlichen, offenen Chirurgie bezüglich der Erfolgsraten ebenbürtig und aufgrund des komplikationsärmeren Verfahrens möglicherweise sogar überlegen. Die Behandlung erfolgt über Ballondilatationen, Einlage von Gefäßstützen (sog. Stents) oder gezielte lokale Medikamentenbehandlungen jeweils über spezielle Katheter, die über die Hautoberfläche an Zugängen zum Gefäßsystem in der Leiste oder in der Ellenbeuge durchgeführt werden. Der Erfolg der jeweiligen minimal-invasiven Eingriffe setzt detaillierte Kenntnisse in Anatomie, Pathologie, Pathophysiologie, Strahlenschutz, Bildgebung sowie der zur Verfügung stehenden Materialien und deren optimalen Einsatz voraus. 

Das jeweilige Behandlungsregime wird durch aktive interdisziplinäre Zusammenarbeit (insbesondere mit der Gefäßchirurgie) gelebt, etwa in den regelmäßig stattfindenden interdisziplinären Fallkonferenzen.

Neben der Behandlung von Durchblutungsstörungen werden auch minimal-invasive Eingriffe unter Röntgenkontrolle im Bereich der Schmerztherapie (z. B. CT-gesteuerte Nervenblockaden), der Behandlung onkologischer Erkrankungen (z. B. durchleuchtungsgestützte Embolisation von Tumoren) oder Entlastungseingriffe (z. B. CT-gesteuerte Drainage von Abszessen) bei uns in der Radiologie angeboten.

Die fortgeschrittenen Fähigkeiten zur Durchführung derartiger Methoden gehen über den Kerninhalt der üblichen Facharztausbildung hinaus und erfordern eine spezielle Ausbildung.

Chefarzt Dr. Beinborn ist anerkannter und qualifizierter Ausbilder zur Erlangung dieser Zusatzqualifikation. Das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie wurde bereits als einer der ersten Stätten überhaupt mit diesem Qualitätssiegel als anerkanntes Zentrum ausgezeichnet.

DeGIR-Zentrum am Standort:
Klinikum Kaufbeuren


Dr.-Gutermann-Str. 2
87600 Kaufbeuren


Sekretariat
Frau Susanne Hübner, Frau Christine Gajić
Tel.: +49 (0)8341 42-4018
E-Mail: Radiologie-kf@kliniken-oal-kf.de

Standort Bereich Öffnungszeiten Status
An allen drei Standorten Sekretariat Mo - Fr: 08:00 - 16:00 Uhr geschlossen
ärzteteam
  1. Dr. med. Wolfgang Beinborn
    Dr. med. Wolfgang Beinborn
    Chefarzt, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie
  2. Dr. med. Hans-Peter Kern
    Dr. med. Hans-Peter Kern
    Leitender Oberarzt, Facharzt für Diagnostische Radiologie
  3. Dr. med. Annette Ruffer
    Dr. med. Annette Ruffer
    Oberärztin, Fachärztin für Diagnostische Radiologie
  4. Dr. med. Ferdinand Franz Bayer
    Dr. med. Ferdinand Franz Bayer
    Oberarzt, Facharzt für Diagnostische Radiologie
  5. Katrin Bochenski
    Katrin Bochenski
    Oberärztin, Fachärztin für Diagnostische Radiologie
  6. Simone Maucher
    Simone Maucher
    Leitung MTRA
  7. Vanessa Berlechner
    Vanessa Berlechner
    stellv. Leitung MTRA