schließen
Wir sind für Sie da!

In lebensbedrohlichen
Notfällen: 112

Notaufnahme
Klinik St. Josef Buchloe
+49 (0)8241 504-0
Notaufnahme
Klinik Füssen
+49 (0)8362 500-555
Notfallzentrum
Klinikum Kaufbeuren
+49 (0)8341 42-5555
Notfall
A A A
08.06.2022

Viszeralchirurgie: Klinik St. Josef gewährleistet ortsnahe Versorgung in Buchloe

Seit zwei Jahren führt die Abteilung für Chirurgie 1 des Klinikums Kaufbeuren viszeralchirurgische Eingriffe in der Klinik St. Josef Buchloe durch. Die Bilanz fällt durchweg positiv aus, sodass in diesem Rahmen ab dem 1. Juli 2022 auch eine Sprechstunde angeboten wird.

Betreuen zusammen die Viszeralchirurgie in Buchloe: Chefärztin der Anästhesie Dr. Gudrun Nitsche und Chefarzt für Allgemein-, Thorax-, Viszeral-, und Gefäßchirurgie Prof. Stefan Maier.

„Wir versorgen hier ortsnah die Patienten aus dem nördlichen Ostallgäu sowie den angrenzenden Landkreisen“, betont Chefärztin Dr. Gudrun Nitsche, „was gerade für ältere Menschen eine enorme Erleichterung darstellt.“ In zwei Operationssälen fänden regelmäßige Leisten-OPs, Gallenblasenentfernungen sowie proktologische Eingriffe statt, führt die Anästhesistin aus. Die Zusammenarbeit zwischen den Standorten sei über die Zeit immer enger geworden, sodass zum Teil auch Notfälle in Buchloe chirurgisch mitversorgt werden können. Nitsche: „Wenn eine Verlegung zur Operation nach Kaufbeuren erforderlich ist, können wir es vor Ort ohne Zeitverlust koordinieren.“ Die Operation und die Betreuung nach der OP erfolge in jedem Fall durch das Team der Kaufbeurer Chirurgen.

„Was uns hier auszeichnet“, stellt die Buchloer Chefärztin heraus, „ist die postoperativ anästhesiologische Visite am Folgetag.“ Auch werden die Patienten laut Nitsche bei einer eventuell notwendigen Schmerztherapie weiter auf der Bettenstation durch spezialisierte Oberärzte betreut. „Täglich besuchen wir alle Patienten mit Schmerzkatheter und finden die optimale Infusionsrate für das Wohlbefinden und die entsprechende Therapie.“ erklärt die Doktorin. „Wir wollen unsere Patienten nicht nur allein zur Narkose vorbereiten, sondern umfassend betreuen. Auch nach der Operation arbeiten wir mit den weiterbehandelnden Abteilungen, wie etwa der Physiotherapie eng zusammen.“

Auch ihr Kaufbeurer Kollege Prof. Dr. Stefan Maier betont die hervorragende, vertrauensvolle Kooperation im Klinikverbund. „Durch die zusätzlichen Kapazitäten in Buchloe können wir für die Patienten eine schnellere Terminvergabe gewährleisten - bei weiterhin bestmöglicher Versorgung.“ Laut dem Chefarzt für Allgemein-, Thorax-, Viszeral-, und Gefäßchirurgie stehen diese Kapazitäten allen Patienten der Region zur Verfügung. Je nach Komplexität des Eingriffs werde der Eingriff vor Ort durchgeführt  oder eine Verlegung nach Kaufbeuren veranlasst.

„Wir haben hier eine sehr enge, gute Zusammenarbeit etabliert“, so die Bilanz des Chirurgen. Daher gebe es in diesem Rahmen künftig auch eine Sprechstunde, in der Patienten mit allen Problemen im Bereich der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie vorgestellt werden können. So kann ab 1. Juli 2022 bereits vorab entschieden werden, ob die weitere Behandlung in Buchloe oder Kaufbeuren erfolgt.