schließen
Wir sind für Sie da!

In lebensbedrohlichen
Notfällen: 112

Notaufnahme
Klinik St. Josef Buchloe
+49 (0)8241 504-0
Notfaufnahme
Klinik Füssen
+49 (0)8362 500-555
Notfallzentrum
Klinikum Kaufbeuren
+49 (0)8341 42-3001
Notfall
A A A
29.09.2020

Herzensangelegenheit: Spende für Brustkrebs-Patientinnen

Die „Kränzle-Weiber von Westendorf“ treffen sich seit 25 Jahren zur Faschingszeit. In Zeiten von Corona nähen die 16 Frauen stattdessen über 40 Herzkissen für die Brustkrebs-Patientinnen des Klinikums Kaufbeuren.

Eine Herzensangelegenheit von links nach rechts: Frau Joana Köber (stellv. Stationsleiterin), Frau Andrea Lehmann (Pflegedienstleiterin), Frau Dr. Daniela Dieterle (Chefärztin & Leiterin des Brustkrebszentrums Kaufbeuren), Elisabeth Birk und Margit Hornig von den „Kränzle-Weibern von Westendorf“

 

Eigentlich proben die „Kränzle-Weiber“ ja Theaterstücke und Sketche und führen diese zur Faschingszeit in Westendorf auf. Doch Corona hat den 16 Frauen, die zwischen 20 und 65 Jahre alt sind, dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Damen nutzen ihre gemeinsamen Treffen deshalb für einen guten Zweck und besorgten sich dafür die Nähschnitte für die sogenannten „Herzkissen“.

Bei den aktuellen Gruppentreffen sind so 40 schöne, bunte, waschbare Herzkissen, speziell für Brustkrebs-Patientinnen entstanden. „Wir haben Sie von Herzen gemacht und wir geben sie von Herzen weiter“ sagen Margit Hornig und Elisabeth Birk. Die beiden kamen am 29. September, dem alljährlichen Weltherztag stellvertretend für alle „Kränzle-Weiber von Westendorf“ mit ihrer Spende ins Klinikum Kaufbeuren.

Die Leiterin des Brustkrebszentrums Kaufbeuren, Dr. Daniela Dieterle freut sich über die großzügige Spende „Wir bedanken uns herzlich für die Herzkissen und das tolle Engagement. Unsere Patientinnen strahlen jedes Mal über das ganze Gesicht und freuen sich riesig wenn sie solche Kissen erhalten“, so die Chefärztin "Die Herzkissen helfen den Patientinnen bei der Genesung und machen Mut." Die Kissen, in Form eines Herzens, passen perfekt unter den Arm und unterstützen nach einer Operation die Wundheilung, indem sie den Druck auf die OP-Narben verringern. Zudem sollen die „von Herzen“ bunt-genähten Kissen den Patientinnen eine Freude machen und Trost spenden.