schließen
Wir sind für Sie da!

In lebensbedrohlichen
Notfällen: 112

Notaufnahme
Klinik St. Josef Buchloe
+49 (0)8241 504-0
Notfaufnahme
Klinik Füssen
+49 (0)8362 500-555
Notfallzentrum
Klinikum Kaufbeuren
+49 (0)8341 42-3001
Notfall
A A A
11.02.2021

Ambulantes Operieren von Krampfadern nun auch in der Klinik St. Josef Buchloe

Das Klinikum Kaufbeuren bietet Patienten mit Venenerkrankungen ein breites Spektrum an modernen Therapiemethoden. Das zertifizierte Venen-Kompetenz-Zentrum unter der Leitung von Oberärztin Dr. Annette Zeller arbeitet dabei auf höchstem Qualitätsniveau. Das ambulante Operieren von Krampfadern wird nun auch an der Klinik St. Josef Buchloe angeboten.

Oberärztin Dr. Annette Zeller bietet nun auch in der Klinik St. Josef Buchloe ambulante Krampfadern-OPs an.

„Unsere Venen transportieren täglich etwa 7000 Liter Blut zum Herzen zurück. Besonders für die Beinvenen ist das harte Arbeit gegen die Schwerkraft“, sagt die Chirurgin Dr. Annette Zeller. „Die häufigste Venenerkrankung sind Krampfadern, die durch schwaches Bindegewebe, Hormone, Übergewicht und Bewegungsmangel oder schlicht Veranlagung verursacht werden können.“ Genügt eine konservative Behandlung – etwa mit Kompressionsstrümpfen – oder die Änderung des Lebensstils nicht mehr, wird manchmal ein operativer Eingriff notwendig.

Im zertifizierten Kaufbeurer Venen-Kompetenz-Zentrum geschieht dies bereits auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und mit modernsten Methoden: „Zum einen besteht die Möglichkeit der klassischen operativen Versorgung. Eine sehr schonende und effektive Option ist auch die Verödung mit Schaum. Gerade für Patienten, für die eine OP in Narkose ein zu hohes Risiko darstellt, ist das eine gute Lösung.“, sagt die Venenspezialistin, die als eine von wenigen Ärzten im Allgäu das Kompetenz-Zertifikat führen darf.

Um das Gütesiegel zu bekommen, müssen neben dem Nachweis eines professionellen Qualitätsmanagements und regelmäßiger Fortbildungen auch hohe Standards in Hygiene und Diagnostik belegt werden. Das etablierte Wundzentrum am Klinikum unter der Leitung von Chefärztin Dr. Michaela Knestele sei bereits seit längerem von der Initiative Chronische Wunden e.V. zertifiziert, so Ute A. Sperling, Vorstand der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren: „Die Voraussetzungen bei uns sind ideal. Denn die Sicherheit und bestmögliche Versorgung unserer Patientinnen und Patienten ist für uns das Wichtigste“.

Die ambulanten Operationen im Venenbereich werden nun auch jeden Dienstag ambulant in Buchloe angeboten, was erfreulich für den nördlichen Landkreis Ostallgäu ist. „Doch es kommen auch Patienten z. B. aus Füssen gerne dafür nach Buchloe. Selbstverständlich führen wir vorab mit unseren Patienten ein persönliches Gespräch, in welchem wir nach vorhergehender Diagnostik das weitere Behandlungskonzept mit den besten Erfolgsaussichten gemeinsam festlegen.“ erklärt die Venenspezialisten. Einen Termin für eine solche Venensprechstunde kann man direkt mit dem Wundzentrum Kaufbeuren vereinbaren.

„Je früher die Krampfadern von einem Facharzt behandelt werden, umso besser!“ betont Dr. Zeller „Lieber kommen die Patienten und man findet nichts, bevor es jahrelange Komplikationen gibt, die hätten vermieden werden können.“

Interessierte finden mehr Informationen auf der Wundzentrum-Seite bzw. können sich am Dienstag, 2. März um 19 Uhr den Livestream Patientenvortrag von Frau Dr. Zeller zum Thema „Krampfadern - Welche Therapie passt am besten zu mir?“ online von zu Hause aus ansehen.

 

Infokasten: Die Varikosis

Unter Varikosis (Krampfadern) versteht man die krankhafte Veränderung des oberflächlichen Venensystems, meist verursacht durch defekte Venenklappen und eine angeborene Bindegewebsschwäche. Krampfadern sind ein weit verbreitetes Leiden, jeder zweite Europäer ist davon betroffen. Sie können zu gravierenden gesundheitlichen Beschwerden führen und zu jahrelangen Behandlungen.