A A A

N
o
t
f
a
l
l
Wir sind für Sie da!
In lebensbedrohlichen Notfällen:
Notaufnahme
Klinik St. Josef Buchloe
Notfallzentrum
Klinikum Kaufbeuren
Notaufnahme
Klinik Füssen
12.08.2022

Palliativstation Kaufbeuren: Spenden ermöglichen neue Möbel

Durch die großzügige Unterstützung privater Spender konnte die Palliativstation am Klinikum Kaufbeuren ein neues, bequemeres Mobiliar in Höhe von 25.000 Euro erwerben. Auch der Freundeskreis des Klinikums beteiligte sich an der Aktion.

Freuen sich über die neuen Möbel auf der Palliativstation: Gerhard Bucher (Vorsitzender Freundeskreis Klinikum Kaufbeuren); Michaela Nuber (MFA), Pflegedienstleitung Andrea Lehmann, stellvertretender Stationsleiter Wolfgang Seitz, Thea Wiedemann (Pflegekraft) und Oberarzt Robert Hirschbolz | © Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Freuen sich über die neuen Möbel auf der Palliativstation: Gerhard Bucher (Vorsitzender Freundeskreis Klinikum Kaufbeuren); Michaela Nuber (MFA), Pflegedienstleitung Andrea Lehmann, stellvertretender Stationsleiter Wolfgang Seitz, Thea Wiedemann (Pflegekraft) und Oberarzt Robert Hirschbolz

Freuen sich über die neuen Möbel auf der Palliativstation: Gerhard Bucher (Vorsitzender Freundeskreis Klinikum Kaufbeuren); Michaela Nuber (MFA), Pflegedienstleitung Andrea Lehmann, stellvertretender Stationsleiter Wolfgang Seitz, Thea Wiedemann (Pflegekraft) und Oberarzt Robert Hirschbolz.

„Wir freuen uns immer, wenn wir mit einem kleinen Beitrag an dieser tollen Aktion einen konkreten Nutzen für die Patienten leisten können“, betont Gerhard Bucher bei der Übergabe der Möbel an die Station. Der Vorsitzende des Freundeskreises des Klinikums Kaufbeuren sagt, durch den gespendeten hochwertigen Ohrensessel im sogenannten Wohnzimmer der Station könnten Patienten ihre Zeit hoffentlich etwas angenehmer verbringen.

Die übrigen Möbel wurden durch Spenden auf dem Spendenkonto der Palliativstation finanziert, die in den vergangenen Jahren eingingen. „Wir haben Wert darauf gelegt, dass alle Möbel einen guten Sitzkomfort gewährleisten und entsprechend wohnlich  sind“, erklärt der stellvertretende Stationsleiter Wolfgang Seitz. Durch möglichst bequeme Sitzgelegenheiten, die nun sowohl im Wohnzimmer als auch in allen acht Patientenzimmern stehen, könnten die Schmerzen vieler Patienten beim Sitzen zumindest etwas reduziert werden.

„Die Spenden, die dieses Mobiliar ermöglicht haben, sind im wahrsten Sinne des Wortes Balsam für die Seele unserer Patienten“, bedankt sich der Chefarzt der Kaufbeurer Palliativstation, PD Dr. Bernd Hartmann. Er und die gesamte Station könnten sich glücklich schätzen, dass sie gerade von den Angehörigen viel Großzügigkeit erfahren, die in dieser Zeit selbst einen großen Verlust hinnehmen müssten. „Das ist auch ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Pflegerinnen und Pflegern um Stationsleiterin Uta Dorn, deren herausragende Arbeit vielen Angehörigen diese große Anerkennung wert ist“, so Hartmann.

Um gerade auf der Palliativstation für Wohlbefinden und Geborgenheit sorgen zu können, hat das Klinikum Kaufbeuren hierfür ein spezielles Spendenkonto angelegt. Jede einzelne Spende hilft, die Situation für die Palliativpatienten so behaglich wie möglich zu gestalten.

IBAN: DE62 7345 0000 0000 0111 48
BIC: BYLADEM1KFB
Zweck: "Palliativstation"